Die drei Angeklagten hoffen weiter auf Freisprüche. © Martin von Braunschweig
Hooligan-Überfall

Attacke auf BVB-Ultras: Überraschung vor Gericht

Im Gerichtsprozess um eine Hooligan-Attacke von drei Schalkern auf mehrere BVB-Ultras hat es am Donnerstag eine Überraschende Wendung gegeben - und zwar quasi in letzter Minute.

Drei mutmaßliche Schalke-Hooligans sollen in Dortmund eine Gruppe BVB-Ultras angegriffen haben. Im Prozess vor dem Amtsgericht kämpfen die Angeklagten weiter um Freisprüche.

Über den Autor

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.