Auch Grüne und Linke stellen sich gegen Landebahn-Erweiterung

Flughafen Dortmund

Eine mögliche Verlängerung der Start- und Landebahn am Flughafen wird zum Wahlkampfthema. Nun beziehen auch Linke und Grüne Stellung gegen die sogenannte „Schwellenverlegung“.

Wickede

, 29.08.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Dortmunder Flughafen wünscht sich eine Schwellenverlegung auf der Start- und Landebahn, was für eine Verlängerung sorgen würde

Der Dortmunder Flughafen wünscht sich eine Schwellenverlegung auf der Start- und Landebahn, was für eine Verlängerung sorgen würde. © picture alliance / Airport Dortm

Nach der SPD wenden sich nun auch die Grünen und die Linken im Stadtbezirk Brackel gegen eine mögliche Verlängerung der Start- und Landebahn auf dem Flughafen in Wickede.

Jetzt lesen

Dr. Thomas Mitra (Die Grünen) schreibt in einem Antrag zur nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Brackel am 10. September, 16 Uhr, im Immanuel-Kant-Gymnasium: „Die Anwohner in Dortmund, Holzwickede und besonders in Unna-Massen leiden schon heute unter dem Fluglärm und der zu kurzen Nachtruhe. Durch eine mögliche Verlegung der Schwellen ist mit der Reduzierung der Überflughöhe in Unna Massen von derzeit 120 Metern auf künftig 105 Meter eine Zunahme des Fluglärms zu erwarten.“

Die Klimaschädlichkeit des Flugverkehrs

Auch Klimaschutzgründe führt Mitra unter anderem an: Die besondere Klimaschädlichkeit von Flugverkehr ist allgemein bekannt.

Jetzt lesen

Und Utz Kowalewski (Die Linke) meint: „Man kann nicht sprachlos hinnehmen, wie der Dortmunder Osten immer mehr unter dem Flugverkehr zu leiden hat. Auch die fortwährenden Versuche, die Schwelle zum Nachtflug zu überschreiten, sind kritikwürdig.“

Er begrüße die Ablehnung der SPD in Brackel gegen das Vorhaben, weist aber darauf hin, dass die Genossen damit auf Konfrontationskurs zu ihren eigenen Ratskollegen gehen, die die Schwellenverlegung befürworten.

Jetzt lesen

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert

Lesen Sie jetzt