Auf frischer Tat ertappt: Polizei erwischt Sprayerin an der Brückstraße

Polizei

In flagranti wurde eine Graffiti-Sprayerin von der Polizei erwischt. Die 48-jährige Dortmunderin erwies sich als unbelehrbar. Jetzt erwartet sie nicht nur eine Strafanzeige.

Dortmund, Innenstadt

, 25.07.2021, 14:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Nacht zu Samstag (24.7.) hat die Dortmunder Polizei eine mutmaßliche Graffiti-Sprayerin gestellt. Die Frau war gerade in der Dortmunder City dabei, einen Stromkasten zu beschmieren. Die Nacht endete für sie aber aus anderen Gründen im Polizeigewahrsam.

Gegen 1.40 Uhr am Samstagmorgen wurde die 48-jährige Dortmunderin von den Beamten auf frischer Tat ertappt. Die Streife hatte sie dabei beobachtet, wie sie einen Stromkasten in der Brückstraße mit Graffiti besprühte. Zuvor habe die Polizei Hinweise darauf erhalten.

Doch das sollte nicht das einzige Vergehen der Sprayerin in dieser Nacht bleiben. Denn laut Polizei verhielt sich die Dortmunderin mehrfach unkooperativ. Außerdem wollte sie sich in einem angrenzenden Lokal verstecken. Dann leistete die Verdächtige erheblichen Widerstand gegen die Polizisten. Dabei wurden zwei Beamtinnen leicht verletzt.

Die 48-Jährige wurde schließlich festgenommen. Sie verbrachte die Nacht daraufhin in Polizeigewahrsam. Nun erwarten die Tatverdächtige gleich zwei Strafverfahren: zum einen wegen Sachbeschädigung, zum anderen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt