Norbert Jevcsak präsentiert seinen Kabeljau, der mit Zwiebelkrüstchen garniert ist und in Fenchelsauce serviert wird.
Norbert Jevcsak präsentiert seinen Kabeljau, der mit Zwiebelkrüstchen garniert ist und in Fenchelsauce serviert wird. © Oliver Schaper
Edel-Menü für Zuhause

Aus dem Edel-Restaurant in die private Küche – Mietkoch im Test

Der Dortmunder Koch Norbert Jevcsak hat früher in einem ukrainischen Nobel-Restaurant gekocht - im Lockdown bringt er das Dinner-Gefühl nach Hause. Doch lohnt sich das? Der Mietkoch im Test.

Nach einem anstrengenden Arbeitstag mal nicht kochen müssen, sondern sich einfach nur zurücklehnen und sich in den eigenen vier Wänden bekochen lassen – ein tolles Gefühl, das Norbert Jevcsak möglich macht. Der 27-Jährige arbeitet als Mietkoch.

Kartoffel-Allerlei als Gruß aus der Küche

Pilz-Salat mit leckerer Mischung aus warm und kalt

Mietkoch-Besuch mit fünf Gängen

Besondere Dekoration auf dem Kabeljau

Entenbrust ist zartrosa, aber teilweise etwas zäh


Gesamtfazit: Menü war eine wahre Gaumenfreude

Preis

Variabilität

Kontakt

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Brandenburger. Hat Evangelische Theologie studiert. Wollte aber schon von klein auf Journalist werden, weil er stets neugierig war und nervige Fragen stellte. Arbeitet gern an verbrauchernahen Themen, damit die Leute da draußen besser informiert sind.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.