Auto erfasst 10-Jährigen – Junge wird verletzt

Unfall auf Schulweg

Ein zehnjähriger Junge ist am Dienstagmittag bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Auf seinem Fahrrad war er auf der Hochofenstraße unterwegs. Als er die Straße an einem Zebrastreifen überqueren wollte, erfasste ihn plötzlich ein Auto – und schleuderte den Jungen quer über die Straße.

HÖRDE

, 20.12.2017, 10:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auto erfasst 10-Jährigen – Junge wird verletzt

Ein Polizeiwagen. © dpa (Symbolbild)

Wie die Polizei Dortmund mitteilte, war der Zehnjährige am Dienstag gegen 13.18 Uhr in Dortmund-Hörde auf der Hochofenstraße unterwegs. Auf seinem Fahrrad wollte er die Straße wohl an einem Zebrastreifen überqueren, als er plötzlich von einem Auto erfasst wurde.

Die Fahrerin des Daewoo, eine 64-jährige Frau aus Dortmund, habe den Schüler wohl zu spät gesehen. Trotz Vollbremsung habe sie nicht mehr rechtzeitig halten können, teilte die Polizei mit. Durch den Zusammenprall wurde der Zehnjährige auf die Straße geschleudert und dabei leicht verletzt.

Mit Rettungswagen ins Krankenhaus

Ein Krankenwagen brachte den Zehnjährigen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand aber nicht, der Junge konnte nach kurzer Zeit wieder nach Hause gehen. Die Autofahrerin kam laut Mitteilung der Polizei nicht zu Schaden.

Lesen Sie jetzt
Mallinckrodtstraße / Leopoldstraße

Lkw erfasst 11-jähriges Kind - Junge stirbt in Klinik

Ein elf Jahre alter Dortmunder ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall in der Nordstadt tödlich verletzt worden. Ein Lkw erfasste den jungen Radfahrer an der Kreuzung Mallinckrodtstraße / Leopoldstraße. Von Thomas Thiel

Lesen Sie jetzt