Auto erfasst Fußgängerin (97) auf Lütgendortmunder Straße - Frau lebensgefährlich verletzt

Verkehrsunfall

Bei einem Unfall zwischen einem Auto und einer 97-jährigen Fußgängerin auf der Lütgendortmunder Straße ist am Freitagmittag eine Frau lebensgefährlich verletzt worden.

Lütgendortmund

, 31.05.2019, 14:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie Dana Seketa von der Dortmunder Polizei auf Anfrage mitteilte, kam es am Freitagmittag gegen 11.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Lütgendortmunder Straße. Auf Höhe des Penny-Supermarktes (Hausnummer 146) wurde eine 97-jährige Frau von einem Auto erfasst. Dabei erlitt die Fußgängerin lebensgefährliche Verletzungen.

Der 85-jährige Autofahrer aus Dortmund sei laut Polizei aus Richtung Westen gekommen. Laut Zeugenaussagen ist die Dortmunderin von einer Bushaltestelle plötzlich auf die Straße getreten. Der Autofahrer erfasste die 97-Jährige frontal.

Die Polizei musste die Lütgendortmunder Straße auf Höhe des Pennys in beide Richtungen sperren. Der Verkehr wurde über die dortige Busspur umgeleitet. Seit 13.15 Uhr ist die Straße wieder frei.

Lesen Sie jetzt