Auto fährt ungebremst in Wochenmarkt

Vorfall auf dem Nordmarkt

Riesen-Schreck auf dem Nordmarkt: Ein Auto ist am Freitagmorgen ungebremst mitten durch den Wochenmarkt gefahren. Der Polizei zufolge ist es nur einem glücklichen Zufall zu verdanken, dass kein Marktbesucher verletzt wurde. Anders sieht es beim Autofahrer aus.

DORTMUND

04.12.2015, 15:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der 51 Jahre alte Autofahrer war am Freitag um 8.40 Uhr mit seinem Audi auf der Braunschweiger Straße unterwegs, als plötzlich seine Irrfahrt begann. Er fuhr ungebremst über die Stollenstraße hinweg - direkt auf den Nordmarkt, auf dem wegen des Wochenmarkts gerade entsprechend viele Menschen waren.

So wie die Polizei schreibt, war die Fahrt dramatisch: "Der Audi schob sich dabei zwischen den Marktständen hindurch und beschädigte auf seiner Irrfahrt einen Anhänger und eine Mauer, bevor seine Fahrt an einem Zaun endete." Es sei nur dem Zufall zu verdanken, dass keiner der anwesenden Besucher und Händler verletzt wurde. Die Polizei musste danach aber nach eigener Aussage viele erschrockene Marktbesucher beruhigen.

Fahrer könnte gesundheitliche Probleme gehabt haben

Die Gründe für die lebensgefährliche Irrfahrt des Audifahrers sind noch nicht geklärt. Einiges spricht derzeit aber dafür, das der Mann wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über sein Auto verlor. "Derzeit ist ein internistischer Notfall nicht auszuschließen", so die Polizei. Der Mann kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 4000 Euro.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt