Auto gerät in Gegenverkehr – zwei Verletzte bei Unfall in Dortmund

Polizei Dortmund

Ein 48-Jähriger ist in Dortmund mit seinen Wagen in den Gegenverkehr geraten. Bei einer Kollision mit einem Kleintransporter wurden zwei Personen verletzt – eine davon schwer.

Mengede

14.09.2020, 13:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Königsheide im Dortmunder Nordwesten sind am Freitagmorgen (11. September) zwei Personen verletzt worden. Ein Auto war in den Gegenverkehr geraten, berichtet die Polizei Dortmund.

Zeugenangaben zufolge soll gegen 9.50 Uhr ein 48-Jähriger aus Germering in Fahrtrichtung Westen unterwegs gewesen sein. Etwa in der Höhe der Hausnummer 298 sei er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen und kollidierte im Gegenverkehr mit dem Kleintransporter eines 50-jährigen Dortmunders. Dieser kippte durch den Zusammenprall auf die Seite.

Jetzt lesen

Vollsperrung zwischen Lünen und Dortmund

Bei dem Unfall wurden beide Fahrer verletzt – der 48-Jährige sei nur leicht, der 50-Jährige dafür schwer verletzt worden. Rettungswagen haben sie in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Straße zwischen Groppenbruch und Lünen voll gesperrt werden. Die Einschränkungen hielten bis in die Mittagszeit an.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden rund 95.000 Euro.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt