Autofahrer bei Unfall am Schwanenwall schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht

Schwer verletzt worden ist ein 62-jähriger Dortmunder bei einem Unfall am Schwanenwall. Ein möglicherweise verantwortlicher Fahrer ist flüchtig. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Dortmund

09.01.2020, 14:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Verkehrsunfall hatte sich am Freitag (3. Januar) gegen 17 Uhr auf dem Schwanenwall ereignet. Ein 65-jähriger Mann aus Lübbecke befuhr den mittleren Fahrstreifen für Geradeausfahrer in Richtung Westen. Nach eigenen Angaben bemerkte er kurz vor der Kreuzung zur Bornstraße eine durch Einsatzfahrzeuge abgesicherte Unfallstelle vor sich auf dem rechten Fahrstreifen. Er habe seinen Wagen daher verlangsamt.

Plötzlich habe ein Auto, das sich zu diesem Zeitpunkt auf demselben Fahrstreifen befand wie die Unfallstelle, vor ihm auf den mittleren Fahrstreifen gewechselt. Einen Zusammenstoß habe der 65-Jährige nur durch Ausweichen verhindern können.

Polizei sucht flüchtigen Autofahrer

Dabei prallte er jedoch auf dem äußersten linken Fahrstreifen gegen den von hinten kommenden Wagen eines 62-jährigen Dortmunders. Dieser geriet auf den Seitenstreifen und fuhr dort gegen ein Verkehrsschild. Er wurde schwer verletzt und von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 65-Jährige blieb unverletzt. Der Fahrer des anderen Fahrzeugs flüchtete. Es soll sich um ein graues Auto gehandelt haben.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zu dem flüchtigen dritten Fahrzeug machen können, melden sich bitte bei der Polizei unter Tel. (0231) 132-1121.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Ein 27-jähriger Mann aus Bad Sassendorf ist an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls in Dortmund gestorben. Der Unfall passierte bei Nacht und Nebel am Neujahrsmorgen. Von Bastian Pietsch

Lesen Sie jetzt