Autofahrer überfährt 13-Jährigen - Weiterer Unfallfahrer flüchtig

Zwei schwere Unfälle

DORTMUND Beim Zurücksetzen auf der Feldherrnstraße übersah ein Autofahrer am Mittwochabend einen 13-jährigen Jungen, erfasste und schleifte ihn mehrere Meter mit. Am Königswall flüchtete ein weiterer Unfallfahrer, nachdem er einen Radler umgefahren hatte.

30.07.2009, 10:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Unfall am Königswall passierte gegen 22 Uhr. Obwohl die Schuldfrage wohl zugunsten des Autofahrers hätte beantwortet werden können, flüchtete der Audi-Fahrer nach dem Zusammenprall mit einem Radfahrer an der Kreuzung Hansastraße.  Demnach ist der betrunkene Radfahrer über Rot gefahren und mit dem Audi zusammengeprallt. Der 19-jährige Radler verletzte sich dabei schwer (er kam ins Krankenhaus). Der Autofahrer flüchtete in seinem schwarzen Audi und bog in die Bahnhofsvorfahrt ein, hielt an und rannte davon in Richtung Innenstadt. Sein Beifahrer, ein 20-jähriger Dortmunder stellte sich der Polizei als Zeuge. Die sucht Hinweise zum mutmaßlichen Unfallfahrer südeuropäischer Herkunft, etwa 25 Jahre alt, mit sehr kurzen schwarzen Haaren. Er trug ein weißes T-Shirt und eine dunkle Hose.

  • Hinweise: Tel. 1321121.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.