Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Autofahrer verletzt Radfahrer und fährt einfach weiter

Rheinische Straße

Einen Fall von Fahrerflucht gab es wohl am Montagmorgen auf der Rheinischen Straße. Ein unbekannter Autofahrer fuhr einen 59-jährigen Radfahrer an und setzte seine Fahrt dann einfach fort. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Unionviertel

, 24.04.2017 / Lesedauer: 2 min

Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen auf der Rheinischen Straße ist ein 59-jähriger Dortmunder leicht verletzt worden. Seinen eigenen Angaben zufolge wurde er von einem Auto angefahren, das jedoch einfach weiterfuhr.

Der Mann war gegen 6.25 Uhr auf dem Radweg an der Rheinischen Straße in Richtung Westen unterwegs. An der Einmündung zur Ritterstraße bog seiner Aussage nach plötzlich ein PKW von der Ritterstraße auf die Rheinische Straße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß, wodurch der Radfahrer stürzte.

Nur ein Spiegel blieb zurück

Das Auto setzte seinen Weg über die Rheinische Straße in Richtung Westen einfach fort. Nur die Verkleidung eines Außenspiegels blieb an der Unfallstelle zurück. Ein Rettungswagen brachte den 59-Jährigen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls, die Angaben zum Hergang und zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können. Offenbar handelte es sich um einen Opel Astra in "Mitternachtsschwarz". Zeugen melden sich bitte bei der Polizeiwache in Dortmund-Mitte unter Tel. 0231/132-1121.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt