Azubis mit guten Chancen

DORTMUND Gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben ehemalige Auszubildende von DSW und DEW, die nach der Lehre nicht übernommen wurden. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Dortmunder Sozialforschungsstelle.

von Von Oliver Volmerich

, 24.07.2007, 16:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Auftrag von DSW und DEW hat das Institut den Werdegang von früheren Auszubildenden untersucht, die von den Unternehmen nicht oder nur befristet weiterbeschäftigt wurden. Von den 74 Betroffenen aus den letzten sieben Ausbildungsjahren beteiligten sich 29 an der Befragung.

Das Ergebnis: Nur ein Ex-Azubi war arbeitslos gemeldet. Die anderen hatten, sofern sie weiter berufstätig waren, eine neue feste Anstellung gefunden. Und das unabhängig von der Art der Berufsausbildung oder dem vorherigen Schulabschluss, wie Dr. Gertrud Kühnlein von der Sozialforschungsstelle erläutert.

DEW und DSW sehen sich durch die Ergebnisse der Studie darin bestärkt, auch in Zukunft über den eigenen Bedarf hinaus auszubilden. Angesichts von drastischen Einsparungen im Personalbereich würden künftig weniger als ein Drittel der 35 Auszubildenden jeden Jahrgangs übernommen, deutete Personal-Vorstand Karl-Heinz Faust an.

 

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Feine Sahne Fischfilet

Sänger „Monchi“ im Interview: „Für irgendwelche Nazi-Lappen ist mir meine Zeit zu wichtig“