Bagger beschädigte Leitungen: Verkehrschaos und Ausfall der U43

Verkehrschaos

Von Brackel bis Asseln kam es am Montagmittag zu Verkehrsbehinderungen. Diese dauerten bis in den frühen Abend. Im Rahmen des Einsatzes musste sogar ein Gebiet evakuiert werden.

Brackel, Asseln

, 17.08.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Brackel bildeten sich lange Staus.

In Brackel bildeten sich lange Staus. © Schaper

Geduld war am Montag (17.8.) in Brackel gefragt. Lange Staus, Schienenersatzverkehr und eine gesperrte Straße verlangten den Verkehrsteilnehmern einiges ab.

Grund für die Behinderungen war eine beschädigte Gasleitung, wie die Feuerwehr auf Anfrage sagte. Ein Bagger habe auf der Baustelle auf dem Brackeler Hellweg in Höhe der Kreuzung In den Erlen die Leitung beschädigt.

Feuerwehr stellt „relativ großen Gasaustritt“ fest
Einsatzkräfte in der Baustelle

Einsatzkräfte in der Baustelle © Pressestelle

Daraufhin rückte die Feuerwehr gegen 13 Uhr zum Einsatz aus. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte einen „relativ großen Gasaustritt“ fest, wie Feuerwehr-Sprecher Andreas Pisarski sagte.

Jetzt lesen

Durch großräumiges Absperren und Evakuieren in einem Radius von etwa 250 Metern und das Einstellen der Arbeiten habe aber keine Gefahr bestanden. Im Laufe des Nachmittags übergab die Feuerwehr den Einsatz an DEW21, die die defekte Leitung sicherte. Mittels einer sogenannten „Blase“ wurd weiterer Gasaustritt verhindert.

Einsatzkräfte in der Baustelle

Einsatzkräfte in der Baustelle © Pressestelle

Leck wirkt sich auch auf U-Bahn-Verkehr auf

Das Gasleck hatte auch Auswirkungen auf die U43. Zwischen den Haltestellen Ruckebierstraße und Brackel Kirche verkehrte Schienenersatzverkehr.

Auch durch das in der Nähe befindliche Zentrallager von Rewe und den damit verbundenen hohen Lkw-Verkehr bildeten sich lange Staus. Am frühen Montagabend war der Einsatz dann beendet und die Straße wieder freigegeben, wie DEW21 mitteilte.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt