Bands rockten für Obdachlose

28.01.2008, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>"The Sick" organisierte das 12. Winterbenefiz-Festival.</p> <p>Foto Stahlschmidt</p>

<p>"The Sick" organisierte das 12. Winterbenefiz-Festival.</p> <p>Foto Stahlschmidt</p>

Punks, Alternative, städtische Angestellte, Familienväter mit den Söhnen oder Köpfe der Dortmunder Musikbranche - das 12. Winterbenefiz-Konzert zur Unterstützung Obdachloser lockte Freitag rund 300 bunt gemischte Rock-Fans ins Dietrich-Keuning-Haus.

Mit dabei waren die Bands "Gatling Gun", "Assmatix", "The Sick", "Rock'n'Doe", "Optional Down" und "Sheronda". Die Idee ist einer Tour in Hamburg entsprungen. Der damalige Winter war geprägt von Tiefsttemperaturen, in ganz Deutschland erfroren mehrere Obdachlose. Ein Reeperbahn-Wirt stellte sein Lokal Obdachlosen zur Verfügung. Inspiriert von dieser Geste entschloss sich "The Sick", etwas in Dortmund zu organisieren.

Beim jährlich wiederkehrenden Winterbenefiz-Festival spielen alle Bands ohne Gage. Einige wie die Dortmunder Band "Sheronda" - die als Headliner auftrat - waren zum wiederholten Mal mit dabei. Der heimliche Star des Abends war allerdings die ehemalige Starlight Express Band "Optional Down" aus England. Aber auch "Sheronda" überzeugten mit ihrer eindringlichen Musik zwischen Rock und Alternative. Groovende Beats trafen auf straighte und verspielte Rockgitarren, lebendige Texte trafen auf melodiösen, teils rauen Gesang.

Eine besondere Überraschung gab es beim Auftritt von "The Sick". Die Band rief spontan den Sänger der Band "Body22", Marc Obermann, auf die Bühne. Unter frenetischem Jubel des Publikums wurde gemeinsam ein Rock-Duett zelebriert.

Aufgrund des Rauchverbots überlegt der Veranstalter, auf einen privaten Veranstaltungsort auszuweichen. Denn Freitag standen eben so viele Gäste vor der Tür wie vor der Bühne. Didi

www.myspace.com/12wb

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt