Bauantrag für Minarett gestellt

11.01.2008, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eving Der Selimiye-Moscheeverein an der Hessischen Straße hat Anfang der Woche den Bauantrag für ein Minarett gestellt.

Das teilte Stadtdirektor Ullrich Sierau am Donnerstagabend bei der Bürgerversammlung im Nachbarschaftshaus Fürst Hardenberg mit. "Und wir werden den Antrag nach Recht und Gesetz bescheiden", fügte er hinzu.

Im Vorfeld hatte es viele Diskussionen der Ortspolitiker mit den Bürgern gegeben. Inzwischen wurde eine Vereinbarung der SPD, Grünen und FDP/Bürgerliste mit dem Verein unterzeichnet, wonach die muslimischen Mitbürger sechs Jahre auf den Muezzinruf verzichten (wir berichteten).

Die Verwaltung hatte mehrfach darauf hingewiesen, dass es aus baurechtlicher Sicht keine Hinderungsgründe für das Minarett gibt.

Der parteilose Ratsvertreter Detlef Münch hat eine Unterschriftenaktion gegen das Minarett gestartet. Nach seinem Bekunden hat er inzwischen mehr als 1500 Unterschriften gesammelt.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt