Das Team des Baukunstarchivs in der aktuellen Ausstellung "Reproduktives Entwerfen". © Oliver Volmerich
Baukunstarchiv am Ostwall

Baukunstarchiv NRW holt spektakuläre Architektur nach Dortmund

Das Baukunstarchiv sieht sich als fester Teil der „Dortmunder Kulturfamilie“. Zeitgleich mit den Museen hat man die Corona-Pause beendet - und bietet ein hochkarätiges Ausstellungsprogramm.

Nicht nur für Architektur-Fans ist es ein echter Rätselspaß: Was ist Original, was ist Nachbau? Diese Frage stellt sich unwillkürlich beim Betrachten der Bilder in der Ausstellung „Reproduktives Entwerfen“, die zurzeit im Lichthof des Baukunstarchivs am Ostwall zu sehen ist.

Manifest mit provokanten Thesen

Ausstellungszeit verlängert

Ausbesserungsarbeiten am Gartensaal

Von der Architektur zur Malerei

Schau zur Industriekultur

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.