Baustellen in der Dortmunder City: Markthändler müssen umziehen

Wärmeleitungsnetz

Weil die DEW in der Dortmunder Innenstadt neue Wärmeleitungen verlegt, gibt es neue Baustellen. Fußgänger, Autofahrer und Markthändler sind davon betroffen. Die Arbeiten können lange dauern.

Mitte

, 10.01.2020, 08:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Baustellen in der Dortmunder City: Markthändler müssen umziehen

Marktbuden aus der Hansastraße müssen umziehen, wenn die Arbeiten am Wärmeleitungsnetz laufen. © Matthias Langrock

Im Januar beginnen Leitungsarbeiten in der südlichen Innenstadt. DEW21 verlegt neue Wärmeleitungen - aber nicht alle gleichzeitig.

DEW21 beginnt nach eigenen Angaben Mitte Januar an der Betenstraße und führt die Arbeiten weiter entlang des Friedensplatzes in Richtung Prinzenstraße.

Aufgrund der Größe der Leitungen und des dafür benötigten Arbeitsraums würden Straßen- und Fußgängerverkehr beeinträchtigt, teilt das Energieunternehmen mit.

Auch in der Hansastraße werden neue Leitungen verlegt

Parallel wird der Versorger mit einem zweiten Projekt in der Hansastraße starten. Dort werden die Arbeiten an der Kreuzung mit dem Westenhellweg beginnen und von dort in Richtung Schwarze-Brüder-Straße und Silberstraße fortgeführt.

Dadurch kommt es auch zu einer Verschiebung beim Wochenmarkt. Die Stände aus der Hansastraße werden auf den Hansaplatz verlegt. Wie die Beeinträchtigungen aussehen werden, lasse sich nicht genau vorhersehen.

Über die Verkehrsführung informiert DEW21 daher auf der Internetseite www.dew21.de/iq sowie auf Twitter (@dew21baut).

Zum Zeitrahmen teilt DEW21 mit: „Da aufgrund der örtlichen Gegebenheiten mit diversen archäologischen Funden gerechnet wird, lassen sich derzeit noch keine validen Aussagen zu den Bauzeiten treffen.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt