Ali Engin (50) wurde von seinem Hausarzt durch ein Attest von der Maskenpflicht befreit.
Ali Engin (50) wurde von seinem Hausarzt durch ein Attest von der Maskenpflicht befreit. Nun habe er Probleme, weitere Termine in Arztpraxen maskenlos wahrzunehmen. © Björn Althoff
Attest

Befreiung von der Maskenpflicht sorgt für Ärger beim Arzt und in der City

Ali Engin hat ein Attest, das ihn von der Maskenpflicht befreit - in zwei Arztpraxen hatte er deshalb aber Ärger. Ein Ärztesprecher zweifelt den Sinn solcher Befreiungen grundsätzlich an.

Wenn Ali Engin (50) sich eine Maske über Mund und Nase zieht, dauert es keine drei Minuten, bis sich Schwindelanfälle bei ihm einstellen und ihm schwarz vor Augen wird. So zumindest schildert der Dortmunder den Masken-Testversuch, den er unter Aufsicht seines Hausarztes vor wenigen Tagen unternommen habe.

Mitarbeiter schicken den Mann sofort aus den Praxen

Viele Patienten sind mit Befreiungs-Attesten gekommen

Ärztesprecher sieht Regel statt Einzelfall

Ihre Autoren
Freier Mitarbeiter
Fabian Paffendorf, Jahrgang 1978, kam 2003 zum Journalismus. Ursprünglich als Berichterstatter im Bereich Film und Fernsehen unterwegs, drehte er kleinere Dokumentationen und Making-Of-Berichte für DVD-Firmen. In diesem Zusammenhang erschienen seine Kritiken, Interviews und Berichte in verschiedenen Fachmagazinen und bei Online-Filmseiten. Seit 2004 ist der gebürtige Sauerländer im Lokaljournalismus unterwegs. Für die Ruhr Nachrichten schreibt er seit Herbst 2013.
Zur Autorenseite
Avatar

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.