Beifahrer (24) bei Unfall auf der OWIIIa verletzt - Zeugen gesucht

Verkehrsunfall

Nach einem Verkehrsunfall auf der OWIIIa sucht die Polizei Zeugen. Eine Person wurde leicht verletzt und es entstand ein erheblicher Sachschaden.

Dortmund

20.05.2020, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Verkehrsunfall auf der OWIIIa ist am Sonntagnachmittag (17. Mai) eine Person leicht verletzt worden. Außerdem entstand ein hoher Sachschaden. Die Polizei sucht nun mit einer öffentlichen Mitteilung nach einem Zeugen.

Jetzt lesen

Den Ermittlungen zufolge sei ein 22-jähriger Dortmunder mit einem Audi gegen 15.25 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der OWIIIa gefahren. Nachdem er dort bereits mehrere Fahrzeuge überholt gehabt habe, sei direkt vor ihm ein schwarzer Ford Focus ausgeschert.

Beifahrer leicht verletzt

Der Audi-Fahrer habe abgebremst und sei nach links ausgewichen, um einen Zusammenstoß mit dem Ford zu vermeiden. Infolgedessen sei er gegen die Schutzplanke der autobahnähnlichen Straße geprallt und an dieser bis zum Stillstand entlang gerutscht. Der schwarze Ford Focus sei in Richtung Marten weiter gefahren.

Durch den Aufprall sei der 24-jährige Beifahrer des 22-Jährigen leicht verletzt worden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 30.000 Euro.

Zeugen, die weitere Angaben zum Unfallhergang oder zum Fahrer des Ford Focus geben können, werden gebeten sich bei der Autobahnpolizeiwache Bochum unter 0231 132 4821 zu melden.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt