Bellos Wunschfutter kommt aus Dortmund

Internet-Firma

Menschen mischen sich im Internet ihr Wunsch-Müsli - Hundebesitzer können es ihnen jetzt nachmachen: Im Netz mixen sie das Lieblingsfutter für Fiffi, Bello oder Hasso. Der Anbieter der Seite kommt aus Dortmund.

DORTMUND

von Von Gaby Kolle

, 07.09.2011, 03:09 Uhr / Lesedauer: 2 min
Hundefutter zum selbermischen kommt aus Dortmund.

Hundefutter zum selbermischen kommt aus Dortmund.

Im Fall des knapp ein Jahr alten Oskar ist das vor allem Lamm und Hühnchen. Und weil auch andere Hunde gern ihr Wunschfutter fressen, war die Idee zu „wunschfutter.de“ geboren. Gemeinsam mit Sonja Groneweg und Kai Oestreicher hob Heitmann den Internet-Handel aus der Taufe. Alle drei haben bereits Erfahrung als erfolgreiche Unternehmer. Am Montag ging ihr jüngstes Geschäft an der Lindenhorster Straße online. Es ist zwar Trockenfutter, was in rot-weiße 2-Kilo-Schachteln oder 7,5-Kilo-Tüten (preislich im oberen Mittelfeld) abgepackt zu Fiffi oder Hasso geht, doch es ist alles andere als trockene Kost. „Nur frische Zutaten und jede Menge Fleisch kommen bei Wunschfutter in den Futtersack“, versichert Tobias Heitmann.

Die Idee kam mit Labradoodle Oskar, und der kam Ende letzten Jahres als Welpe in den Haushalt von Tobias Heitmann. Er vertrug das Biofutter nicht. „Was geben wir dem Hund zu fressen?“ – diese Frage ging Heitmann nachts durch den Kopf. Die Antwort: sein Wunschfutter. Sie werden nach eigener Rezeptur gemischt, auf chemische Farb- und Konservierungsstoffe sowie auf Füllstoffe wie Getreide, Mais, Soja oder Reis wird verzichtet. Als Kohlehydratersatz kommen stattdessen Kartoffeln und gelbe Erbsen mit in den Napf. Zudem, so Heitmann, sei Wunschfutter glutenfrei und optimal bei Futtermittelunverträglichkeiten. Wie manche Menschen sich ihr Müsli im Internet zusammenstellen, so können auch Herrchen und Frauchen für ihren vierbeinigen Liebling aus sechs Basismischungen und drei Futterzusätzen – zum Beispiel gegen Verdauungsprobleme und stumpfes Fell – wählen. Heitmann: „Je nach Alter und täglicher Leistung des Vierbeiners bestimmt der Halter den Energiegehalt. Der Online-Futterberater, von Tierärzten entwickelt, hilft, die perfekte Mischung zusammenzustellen.“

Oskar jedenfalls schmeckt’s. Rauhaardackel Balko, dem Hund von Kai Oestreicher, auch. Der siebenjährige Rüde schnappt nach den Snacks wie Lamm-Taler und Wild-Minis, die aus den rot-weißen Bechern mit den Aufschriften „Belohnung“ oder „Bestechung“ kommen. Welcher Hundehalter kennt ihn nicht, diesen bettelnden Hundeblick, dem man nur schwer widerstehen kann? Für Hunde, deren Erfolg dabei im Übergewicht endet, gibt’s Diätkost. Wer will, kann sich den Sack Wunschfutter auch mit dem Foto-Aufdruck des eigenen Hundes schicken lassen.

Alles neu haben Heitmann, Oestreicher und Groneweg nicht erfunden. Sie sind eine strategische Partnerschaft mit einem erst vor zwei Jahren gegründeten US-Unternehmen eingegangen. Tobias Heitmann: „Erst machen wir Hundefutter, dann Katzenfutter, und dann vertreiben wir es in ganz Europa.“

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.