Beobachter: Nahost-Demo in Dortmund war „rechtsextrem“ und „islamistisch“

Reporter
Bei der Demo am 11. Mai kamen in Dortmund rund 500 Teilnehmer zusammen. © Kevin Kindel
Lesezeit

Größte rechtsextreme Demo in Dortmund seit Jahren

Antisemitismus von Kritik unterscheiden