Neue Corona-Regeln

Besuchsregeln in Dortmunds Knappschaftskrankenhäusern deutlich gelockert

Bisher galten strenge Besuchsregeln in den Dortmunder Knappschaftskrankenhäusern. Diese sind nun deutlich gelockert worden. Das gilt es bei einem geplanten Besuch zu beachten.
In den Knappschaftskrankenhäusern in Brackel sowie in Lütgendortmund sind die Besuchsregeln deutlich gelockert worden.
In den Knappschaftskrankenhäusern in Brackel sowie in Lütgendortmund sind die Besuchsregeln deutlich gelockert worden. © Oliver Schaper (Archiv)

In den Knappschaftskrankenhäusern Dortmund und Lütgendortmund gelten ab sofort neue Besuchsregeln, heißt es in einer Pressemitteilung vom Klinikum Westfalen am Montag (21.3.). Diese orientieren sich dabei am 3G-Standard, schreibt die Presseabteilung weiter.

Dennoch gibt es einen Unterschied zur „klassischen“ 3G-Regelung. Denn: Es müssen sich nicht etwa nur Ungeimpfte testen lassen, sondern auch diejenigen, die geimpft oder genesen sind. Das Ergebnis eines Schnelltests darf dabei nicht älter als 24 Stunden sein, das eines PCR-Testes nicht älter als 48 Stunden.

Auch Kinder unter zwölf Jahren dürfen laut Mitteilung die Krankenhäuser wieder betreten. Besuche sind zwischen 10 und 20 Uhr möglich, heißt es weiter. Dabei darf jeder Patient einmal am Tag für eine Stunde Besuch von bis zu zwei Personen empfangen.

Weiterhin FFP2-Maskenpflicht

Ausnahmen sind zudem nach Absprache möglich. Weiterhin gilt im Krankenhaus die Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen. Außerdem müssen Abstände eingehalten sowie Hände desinfiziert werden. Trotzdem: Die Besuchsregeln sind damit deutlich gelockert worden. Zuvor galt noch eine strenge 2G-Plus-Zugangsregelung.

In einer früheren Version dieses Artikel hieß es, dass sich Geimpfte und Genesene nicht testen lassen müssen. Dabei handelte es sich um eine Fehlinformation vom Klinikum Westfalen, die das Unternehmen am Dienstag (22.3.) korrigiert hat.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.