Betretungsverbot für Dortmunds Wälder verlängert bis 18. Februar

Orkan Friederike

Viele Dortmunder müssen noch länger auf Waldspaziergänge verzichten. Nach dem Orkantief Friederike bleibt ein Großteil der Wälder auf dem Dortmunder Stadtgebiet bis mindestens zum 18. Februar (Sonntag) gesperrt. Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen den Wäldern nördlich und denen südlich der B1.

DORTMUND

, 22.01.2018, 11:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Betretungsverbot für Dortmunds Wälder verlängert bis 18. Februar

Die Dortmunder Wälder sind bis mindestens Sonntag (28.1.) gesperrt. © Stephan Schuetze

Aktualisierung Freitag, 26. Januar: Im Norden sind Waldwege offen

Ein vollständiges Betretungsverbot gilt für die Wälder südlich der B1. Das Betreten der Wälder nördlich der B 1 ist nur auf den Waldwegen gestattet. Sollte die Gefahrenlage über den genannten Termin hinaus andauern, ist eine weitere Verlängerung möglich, teilte die Stadt am Freitag mit.

Ursprungsmeldung Freitag, 19. Januar: Parks und Zoo ab 23.1. wieder geöffnet

Mit Orkanstärke war Friederike am Donnerstag über das Stadtgebiet gefegt. Und dabei hat der Sturm vor allem in den Dortmunder Wäldern drastische Schäden hinterlassen. Wie umfangreich sie sind, lasse sich aktuell noch gar nicht abschätzen, erklärte Erwin Fischer als Leiter des städtischen Forstbetriebs.

Viele Bereiche könne man aktuell noch gar nicht betreten, weil die Waldwege noch durch querliegende Bäume versperrt seien. Teilweise werden die Wege aber auch schon geräumt.


Fischer geht davon aus, dass sich der Forstbetrieb bis Ende der Woche einen Überblick über die Schäden verschafft hat. Bis Sonntag gilt zunächst ein generelles Betretungsverbot für alle Dortmunder Wälder, städtische wie private. Es sei nicht auszuschließen, dass dies verlängert wird, deutete Fischer an.

Ab Dienstag (23.1.) sind der Westfalenpark, der Zoo und der Botanische Garten Rombergpark wieder geöffnet, wobei im Rombergpark einzelne Teilflächen noch gesperrt bleiben. Im. Laufe des Tages soll entschieden werden, wann und welche Parks und Grünflächen, die zuletzt noch wegen Sturmschäden gesperrt waren, wieder für Besucher freigegeben werden. Eine Schadensbilanz soll dann in der Sitzung des Verwaltungsvorstands am Dienstag gezogen werden.

Lesen Sie jetzt
Schadensbilanz nach Sturm Friederike

Der Waldspaziergang muss ausfallen

Umgefallene Bäume und Wände, abgedeckte Dächer, ausgefallene Züge – am Freitag ist der Tag der Schadensbilanz nach Orkan Friederike. Die Feuerwehr wird wohl erst am Freitagabend mit dem letzten ihrer Von Oliver Volmerich, Thomas Thiel

Lesen Sie jetzt