Eine Online-Anzeige versprach Marvin K. Hoffmann eine Traumwohnung an der Straße Am Knappenberg. Eine Forderung der Maklerin machte ihn aber stutzig.
Eine Online-Anzeige versprach Marvin K. Hoffmann eine Traumwohnung an der Straße Am Knappenberg. Eine Forderung der Maklerin machte ihn aber stutzig. © Kevin Kindel
Eigentumswohnung

Betrüger zocken Dortmunder mit Wohnungsanzeigen systematisch ab

Marvin K. Hoffmann dachte, er hätte endlich die perfekte Wohnung gefunden. Dann kamen ihm E-Mails der Maklerin aber merkwürdig vor: Betrüger wollen offenbar den angespannten Markt ausnutzen.

Fünf Zimmer, 120 Quadratmeter, mit Garten, fußläufig zur Dortmunder Innenstadt und dann auch noch bezahlbar. Zu schön um wahr zu sein? Marvin K. Hoffmann hat aufgepasst und ist nicht auf die Betrugsmasche reingefallen, die über diese Immobilienanzeige eingefädelt werden sollte.

1 Prozent Anzahlung

„Es empfiehlt sich immer, misstrauisch zu sein“

Transparenz-Hinweis

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite
Kevin Kindel

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.