Schülerin der Aplerbecker Grundschule ist die beste Vorleserin im Stadtbezirk

Vorlesewettbewerb der Grundschulen

Das war schon eine aufregende Sache für die Aplerbecker Grundschüler. Anstatt vor Mitschülern im Klassenraum zu lesen, mussten sie vor großem Publikum in der Stadteilbibliothek ran.

von Birgit Mader

Aplerbeck

, 08.05.2019, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schülerin der Aplerbecker Grundschule ist die beste Vorleserin im Stadtbezirk

Die erfolgreichen Schüler erhielten Urkunden. Mitte: Linnea Heinbach (Aplerbecker Grundschule), 1. Platz, links: Maximilian Kajszika ( Aplerbecker Mark-Grundschule), 2. Platz, rechts: Alina Cerejo Ligeiro (Gerhart-Hauptmann-Grundschule), 3. Platz, sowie in der hinteren Reihe die weiteren Wettbewerbsteilnehmerinnen. © Birgit Mader

Den Bezirksentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs für Viertklässler hat die Stadtteilbibliothek Aplerbeck jetzt für den Stadtbezirk Aplerbeck ausgerichtet. Fünf Grundschul-Siegerinnen und ein Sieger und ihr aufgeregtes Publikum waren zu der Veranstaltung gekommen, die Bibliotheksleiterin Birgit Stenert und ihr Team gewohnt liebevoll vorbereitet hatten.

Zunächst lasen die Teilnehmer je drei Minuten aus von ihnen ausgewählten Büchern vor. Nach einer Pause ging es an das jeweils zweiminütige Lesen eines unbekannten Textes. Hier hatte sich Birgit Stenert für das Buch „Der Weltenexpress“ von Anca Sturm entschieden, das die jungen Leser ebenso gut und ausdrucksstark bewältigten wie ihre eigenen Lieblingsbücher. Alle Kinder lasen beeindruckend, sehr individuell und mit viel Talent.

Keine leichte Aufgabe hatte die Jury, bestehend aus Birgit Stenert, Bezirksverwaltungsstellenleiter Michael Rohde, Leserin Birgit Mader, Verlegerin Elke Neumann und Lehrerin Maren Beckmann, die das hohe Niveau der Vorleser lobten. „Wir haben euch sehr gerne zugehört!“, sagte Birgit Stenert stellvertretend. Mit Linnea Heinbach gewann erneut eine Schülerin der Aplerbecker Grundschule. Sie nimmt nun am Stadtentscheid am 26. Juni teil. Alle Teilnehmer freuten sich über ihre Urkunden, die drei Siegerkinder erhielten zusätzlich von der Aplerbecker Werbegemeinschaft gespendete Gutscheine.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt