Festival-Organisator Oliver Sopalla vergleicht den Erfolg der Neuauflage mit dem der bisherigen Events am U-Turm.
Festival-Organisator Oliver Sopalla vergleicht den Erfolg der Neuauflage mit dem der bisherigen Events am U-Turm. © Kevin Kindel
Festival der Bierkultur

Bier-Festival an neuem Ort: Gibt es eine Wiederholung?

Vier Tage lang ist das „Festival der Bierkultur“ geöffnet gewesen. Der neue Standort erwies sich als Glücksfall. Organisator Oliver Sopalla zieht Bilanz.

Zweimal konnte das „Festival der Bierkultur“ in Dortmund wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. In der Zwischenzeit ist das Gelände rund um den U-Turm weiter bebaut worden, sodass nicht mehr genügend Platz für die Veranstaltung war. Jetzt ist die Neuauflage abgeschlossen.

Rund 15.000 Besucher an vier Tagen

Dieses Video stammt von der Eröffnung am Mittwoch:

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite
Kevin Kindel

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.