Blitze legen Dortmunder Flughafen lahm

1200 Passagiere betroffen

Die schweren Gewitter vom Samstagmorgen haben den Dortmunder Flughafen teilweise lahmgelegt. Blitze schlugen in die Technik ein. In der Folge musste die Start- und Landebahn gesperrt werden. Mehrere Maschinen flogen andere Flughäfen an.

DORTMUND

22.09.2014, 13:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Germanwingsmaschine wurde am Sonntag umgeleitet.

Eine Germanwingsmaschine wurde am Sonntag umgeleitet.

Jetzt lesen

Danach waren die Instrumente zumindest teilweise wieder funktionsfähig. Anflüge waren am Wochenende dennoch nur bei guter Sicht möglich. Das wirkte sich am Sonntag auf mehrere Germanwings-Flüge aus.

Jetzt lesen

Eine Maschine aus Istanbul landete wegen schlechter Sichtverhältnisse in Düsseldorf statt in Dortmund. Anschließend startete sie mit zwei Stunden Verspätung von Dortmund nach Palma de Mallorca. Der Flugplan war durch die Verspätungen so stark durcheinander geraten, dass die Abendflüge von und nach München ausfielen.

Auch eine Ryanair-Maschine wurde umgeleitet. Aus Alghero (Sardinien) flog sie nach Köln/Bonn statt nach Dortmund. Den Rückflug nach Alghero strich die Airline. Insgesamt waren laut Flughafen rund 1200 der 14.600 Wochenend-Passagiere in Dortmund betroffen.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt