Feuerwerk in der Innenstadt (wie hier auf einem Archivbild von 2017) gibt es schon länger nicht mehr. In diesem Jahr gibt es sogar ein komplettes Verkaufsverbot für Raketen und Böller.
Feuerwerk in der Innenstadt (wie hier auf einem Archivbild von 2017) gibt es schon länger nicht mehr. In diesem Jahr gibt es sogar ein komplettes Verkaufsverbot für Raketen und Böller. © Archivbild
Silvester

Böller-Verkaufsverbot: Händler müssen für Feuerwerk extra Bunker mieten

In Dortmunder Geschäften wird es 2020 kein Feuerwerk zu kaufen geben. Das sorgt für Enttäuschung bei Händlern. Ob es Silvester damit ruhig bleibt auf Dortmunds Straßen, ist nicht garantiert.

Menschengruppen, die an Silvester gemeinsam auf der Straße Feuerwerkskörper zünden, sind zum Jahreswechsel 2020/21 nicht erwünscht. Deshalb wird die nordrhein-westfälische Landesregierung ein Versammlungs- und Ansammlungsverbot am 31.12. und 1.1. erlassen.

Verkaufsverbot statt pauschalem Böllerverbot

Feuerwerk muss in geschütztem Bunker eingelagert werden

Dortmunder Feuerwerker: „Der Schwarzmarkt boomt“

Noch keine Neuigkeiten zu Böllerverbotszonen in Dortmund

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.