Die Möllerbrücke war in den vergangenen Jahren ein „Hotspot“ für Silvesterfeiern und das Abbrennen von Feuerwerk. © Oliver Schaper (A)
Silvester und Corona

Böllerverbot zu Silvester: Stadt Dortmund erweitert die Verbotszonen

Die Stadt weitet die Böllerverbotszonen für die Silvesternacht aus. Neben dem Umfeld von Reinoldikirche und Hauptbahnhof soll es einen dritten Verbotsbereich in der Innenstadt geben.

Eigentlich gilt für Silvester (31.12.) ein Verkaufsverbot von Feuerwerk und Pyrotechnik. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass es durchaus noch Restbestände gibt, die Unentwegte in der Silvesternacht zünden wollen.

Partys generell verboten

Appell des Polizeipräsidenten

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Oliver Volmerich

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.