Bombe in Westerfilde erfolgreich entschärft

1500 Anwohner evakuiert

Bombenfund in Westerfilde: An der Dortustraße 17 ist am Mittwoch ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. 1500 Anwohner mussten deshalb ihre Wohnungen verlassen. Am Abend wurde die Bombe erfolgreich entschärft.

WESTERFILDE

22.06.2016 / Lesedauer: 2 min
Bombe in Westerfilde erfolgreich entschärft

Die Bombe wurde bei Bauarbeiten an der Dortusstraße gefunden.

Erste Meldung 15 Uhr: Blindgänger in Westerfilde gefunden

Wie die Stadt in einer Pressemitteilung schreibt, wurde der Blindgänger am Mittwoch bei geplanten Bauarbeiten an der Dortusstraße gefunden. Nach Auswertung von Luftbildern ist aus dem Zweiten Weltkrieg dabei eine amerikanische 250-kg-Fliegerbombe gefunden worden.

Hier liegt der Blindgänger: 

Die Bombe muss noch heute von einem Entschärfer unschädlich gemacht werden, teilt die Stadt mit. Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet in einem Radius von 250 Metern evakuiert werden.

Von der Evakuierung ca.1500 Anwohner betroffen. Als Evakuierungsstelle wird die Turnhalle der Nikolaus-Kopernikus-Realschule, Im Odemsloh 107 eingerichtet.

Wir berichten weiter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Dortmunder Ferientipps 23. Juli

Ferienprogramm in Dortmund – die Tipps für den 23. Juli: Legale Graffiti und Riesenkraken