Bei der Untersuchung des verdächtigen Pakets in der Hauptpost kam ein neuer Roboterhund der Polizei zum Einsatz. © Thomas Thiel
Polizei-Einsatz in Dortmund

Bomben-Verdacht: Roboterhund untersucht Paket in Dortmunds Hauptpost

Wegen eines verdächtigen Pakets hat die Polizei am Donnerstagabend die Hauptpost und die Nordseite des Hauptbahnhofs gesperrt. Bei der Untersuchung des Pakets kam ein neuer Roboterhund zum Einsatz.

Zeugen bemerkten am Donnerstag gegen 17.40 Uhr ein herrenloses Paket in der Hauptpost an der Kurfürstenstraße an der Nordseite des Hauptbahnhofs. Sie alarmierten die Polizei.

Über den Autor
Redakteur
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.