Pocher vs. Wendler: Bootshändler aus Dortmund mischt mit im Kleinkrieg der Promis

rnVideodreh

Ein Bootshändler aus Dortmund hat Partei ergriffen im Kleinkrieg zwischen Oliver Pocher und Michael Wendler – und seinem Favoriten ein 300-PS-Sportboot geliehen. Das Boot ist nun ein Star.

Mengede

, 03.03.2020, 13:05 Uhr / Lesedauer: 2 min

Digitaler Nonsens geht durch die Decke: 705.287 Aufrufe, 143.204 Likes, 78.828 Kommentare, 35.685 Mal geteilt (Stand 3. Februar) – so reagiert die Netz-Gemeinde auf Oliver Pochers neuestes Musikvideo. Darin verunglimpft der Comedian den „Egal“-Song von Schlagersänger Michael Wendler.

Das schicke 300-PS-Sportboot, auf dem sich der sonnenbebrillte Mini-Kapitän Pocher mal lässig durchs vom Winde verwehte Wendler-Haar fährt, mal in den Schritt packt, saust in dem Video über den niederländischen Bijland-See. Sein Zuhause ist aber in Dortmund-Mengede.

Die musikalische Parodie mit sinnleerem „Egal, Regal, Senegal“-Text gehört zu den Höhepunkten des Wendler-Pocher-Duells auf Facebook, Instagram und Co. Am Sonntag (1.3.) mündete es in einer RTL-Live-Battle-Show mit dem besseren Ende für Pocher.

Dortmunder Bootshändler machte Sportboot für Oliver Pocher startklar

Den Kleinkrieg der beiden Promis in den sozialen Netzwerken unterstütz(t)en nicht nur Pochers Ehefrau Amira Aly und Wendlers Freundin Laura Müller. Auch der Mengeder Bootshändler Carsten Koch (42) von „Boote Koch“ mischte mit. Denn mit seinem Team machte er das Sportboot „Sea Ray 240“ für den Pocher-Dreh startklar.

Der Dortmunder Bootshändler Carsten Koch hatte einen wesentlichen Anteil am Pocher-Wendler-Egal-Video-Dreh.

Der Dortmunder Bootshändler Carsten Koch hatte einen wesentlichen Anteil am Pocher-Wendler-Egal-Video-Dreh. © Stephan Schuetze

Der Kontakt entstand über den Bootsbesitzer, der sowohl mit Pocher als auch mit Moderator Mola Adebisi befreundet ist. Mola war es dann, der am 21. Februar das Boot abgeholt und auf einem Anhänger nach Holland gebracht hat. Zur Belohnung hat er auch einen kurzen Auftritt im Video.

Boote Koch ist der Heimathafen des "Pocher-Boots", das für schlappe 68.000 Euro zum Verkauf steht.

Boote Koch in Mengede ist der Heimathafen des „Pocher-Boots“, das für schlappe 68.000 Euro zum Verkauf steht. © Stephan Schütze

„Der Dreh dauerte von 10 bis 17 Uhr. Die reine Fahrzeit des Boots lag bei drei Stunden“, weiß Carsten Koch. Noch am selben Tag kehrte das teure Stück zurück in den Dortmunder Heimathafen. Stolz hat Koch die Boots-Geschichte und später auch das Video auf der Facebook-Seite von Boote Koch gepostet.

„Pocher-Boot“ steht für 68.000 Euro zum Verkauf

Der Bootshändler, der nicht nur Neu- und Gebraucht-Boote verkauft, sondern sie auch repariert und einlagert, freut sich über die Werbung. Denn das Boot, nun mit Promi-Faktor, steht zum Verkauf. 68.000 Euro soll es (Baujahr 2015, 40 gefahrene Stunden) kosten. „Der Neuwert liegt bei 115.000 Euro“, so Carsten Koch.

Gefreut hat sich der Mengeder Bootshändler auch am Sonntagabend, als Pocher als klarer Sieger aus dem RTL-Fernseh-Duell mit dem Wendler hervorging. „Ich habe für Pocher die Daumen gedrückt. Der ist einfach viel schlagfertiger und pfiffiger als der Wendler.“

Am Sonntag wurde aus dem Social-Media-Kleinkrieg ein TV-Duell mit Laura Müller, Michael Wendler auf der einen und Oliver Pocher und Amira Aly auf der anderen Seite.

Am Sonntag wurde aus dem Social-Media-Kleinkrieg ein TV-Duell mit Laura Müller, Michael Wendler auf der einen und Oliver Pocher und Amira Aly auf der anderen Seite. © dpa

Der Bootshändler aus Mengede hat übrigens nicht nur ein Herz für Comedians, sondern auch für die DLRG in Waltrop: Zum Sonderpreis baute er in deren Rettungsboot kürzlich einen neuen Motor ein. Das Rettungsboot lief wie am Schnürchen, genauso wie „Sea Ray 240“ im Pocher-Video.

Lesen Sie jetzt

Derauf Instagram ausgetragene Streit zwischen Oliver Pocher und Michael Wendler steht kurz vor seinem Höhepunkt. Bei „Pocher vs. Wendler - Schluss mit lustig!“ treten sie nun gegeneinander an.

Lesen Sie jetzt