Brackeler Arztpraxis Lamers hat immer wieder Probleme mit der Telefonanlage

rnTelefonprobleme

„Diese Nummer ist nicht vergeben“. Diese Ansage hören Patienten gelegentlich, wenn sie die Arztpraxis von Dr. Lamers anrufen. Das ist imageschädigend und gefährlich.

Brackel

, 23.11.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Arztpraxis von Dr. Markus Lamers an der Tackenstraße 7, in der auch der Internist Volker Kohlschein arbeitet, hat seit Jahren Probleme mit ihrer Telefonanlage, die über die Telekom läuft. Eine von zwei Leitungen ist immer wieder gestört - und zwar die Nummer 259051. Die andere Leitung dagegen funktioniert problemlos: die Nummer 259052.

Probleme meistens am Montagmorgen

„Die Probleme treten meist am Montagmorgen auf“, sagt Volker Kohlschein, „zunächst, wenn unsere Anmeldung ab 7.15 Uhr beginnt, ist noch alles in Ordnung, und so um 7.30 Uhr bricht die Leitung dann zusammen. Da müssen irgendwo bestimmte Routinen ablaufen, die immer wieder für diese Störungen sorgen.“ Die Ärzte und Sprechstundenhilfen sind darüber genauso verärgert wie die Patienten. Viele sagen: „Ich habe schon 25 Mal bei Ihnen angerufen und niemanden erreicht. Was ist los bei Ihnen?“ Auch die Ansage „Diese Nummer ist nicht vergeben“ sei öfter zu hören. Das sei nicht nur ärgerlich, sondern könne auch gefährlich werden, wenn Patienten wirklich in Not sind, ihren Arzt aber nicht erreichen können. „Einige Patienten haben schon bei meinem Bruder, dem Zahnarzt in Brechten, angerufen“, sagt Markus Lamers, „und gefragt, ob ich die Praxis aufgegeben habe.“

Probleme gibt‘s schon seit 1999

Er selbst arbeite seit 1999 in der Praxis, die seit 1971 ihren Standort an der Tackenstraße hat, so Kohlschein. Und schon seit dieser Zeit gebe es die Probleme. Damals lief die Telefonie noch über eine alte Siemens-Anlage. Zur Problemlösung genügte es meist, einen Reset am Port vorzunehmen. Das habe zwar immer zehn Minuten gedauert, aber dann ging‘s.

Jetzt lesen

Danach wechselte das Ärzteteam auf das Voice-over-IP-Verfahren - mit einer Auerbach-Anlage und einer Fritz-Box. Gebracht hat es wenig: Etwa einmal im Quartal fiel die Nummer 259051 weiterhin aus.

„Man muss Glück haben“

Bei der Telekom-Hotline müsse man Glück haben, wen man gerade erwische. Nicht alle kennen sich gleich gut aus. Einer habe ihm mal gesagt, so Kohlschein, dass er die Nummer 259051 überhaupt gar nicht sehen würde.

„Für uns ist das ein Imageverlust“, sagt er. Ältere Patienten, die schon lange in diese Praxis kommen, kennen das Problem und lassen sich davon nicht abschrecken. Jüngere hingegen zucken womöglich mit den Schultern und suchen sich ganz einfach einen anderen Arzt.

Jetzt lesen

Inzwischen überlegen die beiden Ärzte, den Anbieter zu wechseln, sind aber nicht sicher, ob das zum gewünschten Effekt führt, denn auch andere Anbieter haben bekanntermaßen immer wieder ihre Probleme.

Unterdessen raten Dr. Markus Lamers und Volker Kohlschein, einfach immer die Nummer 259052 zu wählen.

Lesen Sie jetzt