Brandstifter brachte acht Menschen in Lebensgefahr: Haft und Therapie

Urteil am Schwurgericht

Acht Menschen sind bei einem Hausbrand in der Dortmunder Nordstadt in Lebensgefahr geraten. Der Brandstifter wurde jetzt zu einer langen Haftstrafe verurteilt, darf aber auch Hoffnung hegen.

Nordstadt

, 30.09.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Angeklagte wechselt jetzt umgehend in die Therapie.

Der Angeklagte wechselt jetzt umgehend in die Therapie. © Martin von Braunschweig

Das Dortmunder Landgericht hat einen 42-jährigen Obdachlosen wegen versuchten Mordes an acht Menschen zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Im November 2019 soll der Mann nach einem Streit mit seiner Freundin einen Kanister Diesel im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Mallinckrodtstraße ausgeschüttet und den Brandbeschleuniger dann angezündet haben.

Der Angeklagte hielt sich zum damaligen Zeitpunkt wohl regelmäßig in dem Keller auf. Die Haustür war nicht abgeschlossen, deshalb hatten der 42-Jährige und seine Freundin dort einen warmen Unterschlupf gefunden.

Alle Bewohner gerettet

Bei dem Feuer gerieten acht Bewohner des Hauses in Lebensgefahr. Die Flammen züngelten durch den Hausflur, wo sich schnell auch dichter Rauch ausbreitete. Zum Glück konnten jedoch alle Bewohner rechtzeitig gerettet werden.

Das Urteil zeigt dem Angeklagten dennoch eine Perspektive auf. Denn neben der Haftstrafe ordneten die Richter die Unterbringung des Angeklagten in einer Entziehungsklinik an. Alkohol zählt seit Jahren zu den Hauptproblemen des Obdachlosen.

Konkret sieht die Vollstreckung jetzt so aus: Der Mann wechselt sofort in die geschlossene Therapie. Absolviert er den Entzug erfolgreich, kann er nach Abschluss in etwas zwei Jahren auf Bewährung entlassen werden.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt