Bürger lernen, ihre Sparkasse besser zu verstehen

Workshop im LCC

Sparkassen haben in der Regel einen kommunalen Träger und tragen deshalb eine besondere Verantwortung in ihrer Stadt. Reporter des gemeinnützigen Recherchezentrums Correctiv möchten bundesweit die Situation der Sparkassen besser verstehen und laden Bürger zu einem gemeinsamen Recherche-Projekt ein.

DORTMUND

08.04.2016, 10:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bürger lernen, ihre Sparkasse besser zu verstehen

Sparkassen haben kommunale Träger.

In einem rund zweistündigen Seminar am Donnerstag (14. April) um 19 Uhr im Lensing-Carrée Conference Center, Silberstraße 21, lernen Bürger anhand von acht konkreten Fragestellungen ihre Sparkasse besser kennen. Gleichzeitig wird die Plattform crowdnewsroom.org vorgestellt, auf der Bürger gemeinsam mit Journalisten recherchieren.

An Beispielen wird gezeigt, wie man Informationen über die Sparkasse bekommt und wie man wichtige Kennzahlen in den verschiedenen Berichten der Sparkassen versteht. Wie liest man einen Jahresabschluss? Was steht in einem Offenlegungsbericht? Wo findet man wesentliche Produktinformationen? Welche öffentlichen Dokumente gibt es noch? Welche Fragen muss die Sparkasse beantworten? Der Workshop ist kostenlos und findet in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung statt. Anmeldungen bitte per E-Mail an events@correctiv.org.

Lesen Sie jetzt