Spricht man ihn auf die versprochenen Corona-Hilfen an, verfinstert sich sein Blick sofort. Krischan Höltershinken von der Firma Hödicon in Dortmund ist sauer auf Wirtschaftsminister Peter Altmaier.
Spricht man ihn auf die versprochenen Corona-Hilfen an, verfinstert sich sein Blick sofort. Krischan Höltershinken von der Firma Hödicon ist sauer auf Wirtschaftsminister Peter Altmaier. © Schaper
Corona-Krise

Bummelei bei Corona-Hilfe: „Minister Altmaier ist der Verantwortliche“

Die langsame Auszahlung der Novemberhilfe hat den Dortmunder Firmenchef Krischan Höltershinken sehr verärgert. Er attackiert den Wirtschaftsminister - und will eins auf keinen Fall erleben.

Lange hat Krischan Höltershinken auf die versprochene Corona-Hilfe warten müssen. Die Novemberhilfe hat er schließlich am 20. Januar erhalten: nach einer Menge Arbeit, nach einem Brandbrief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier – und vor allem zu spät.

Luft im Lockdown durch neue Geschäftsfelder

Zur Not bis zum Bundesverfassungsgericht

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.