Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat am Donnerstag einen millionenschweren Förderbescheid übergeben.
Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat am Donnerstag einen millionenschweren Förderbescheid übergeben. © Oliver Schaper
Klimaschutz und Luftqualität

Bundesumweltministerin in Dortmund: DSW21 bekommt Millionen für E-Busse

2022 sollen zwischen Mengede und Sölde die ersten Elektro-Busse fahren. 30 Fahrzeuge will DSW21 insgesamt anschaffen - und wird vom Bund unterstützt. Das Vorhaben ist auch Experiment.

Nächster Schritt auf dem Weg zu mehr Klimaschutz: DSW21 macht sich auf, seine 172 Fahrzeuge große Busflotte Schritt für Schritt durch Elektro-Busse zu ersetzen. „StromFahrer“ nennt DSW21 das Projekt. Dabei verfügen die Verkehrsbetriebe eigenen Angaben zufolge bereits heute durch die Bank über effiziente Diesel- und Hybridbusse, die eine grüne Plakette haben und fast alle die EuroVI-Norm erfüllen.

Fahrgäste wechseln in Brünninghausen teilweise den Bus

Wieviel Wärme kann die Batterie im Winter liefern?

Elektro-Mobilität als „Übergangslösung“?

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Jahrgang 1961, Dortmunder. Nach dem Jura-Studium an der Bochumer Ruhr-Uni fliegender Wechsel in den Journalismus. Berichtet seit mehr als 20 Jahren über das Geschehen in Dortmunds Politik, Verwaltung und Kommunalwirtschaft.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.