BVB erhöht Ticketpreise zur Saison 2010/2011

Borussia Dortmund

DORTMUND Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wird wie schon im Vorjahr die Preise für Dauer- und Tageskarten erhöhen. "Daran führt leider kein Weg vorbei", sagte Hans-Joachim Watzke.

von Von Constantin Blaß

, 05.05.2010, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Beispiel für eine Erhöhung um 2,5 %: Ein Saisonticket für die Südtribüne wird statt 179,50 geschätzte 184 Euro kosten. Die günstigste Sitzplatz-Dauerkarte wäre für 362 statt 353 Euro zu haben. Hinzu käme noch eine mögliche Preisanpassung des Verkehrsverbundes Rhein Ruhr (VRR) - in der Regel ein, zwei Euro mehr. Ende der Woche will Borussia Dortmund die genauen Preise der Öffentlichkeit vorstellen.

Ein Beispiel für eine Erhöhung um 2,5 %: Ein Saisonticket für die Südtribüne wird statt 179,50 geschätzte 184 Euro kosten. Die günstigste Sitzplatz-Dauerkarte wäre für 362 statt 353 Euro zu haben. Hinzu käme noch eine mögliche Preisanpassung des Verkehrsverbundes Rhein Ruhr (VRR) - in der Regel ein, zwei Euro mehr. Ende der Woche will Borussia Dortmund die genauen Preise der Öffentlichkeit vorstellen.

BVB-Boss hat "Bonbon" für Fans  Mit heftiger Kritik der Fans rechnet Watzke dabei nicht, im Gegenteil: "Sie werden Verständnis haben, dass wir auf diesem Weg die Kosten auffangen." In der Saison 2009/10 hatten sie's. 1.313.208 Zuschauer besuchten die BVB-Heimspiele im Signal Iduna Park - ein Spitzenwert.

Und falls es doch erhitzte Gemüter geben sollte, hat Borussias Boss ein "Bonbon" parat: "Das erste Europapokal-Heimspiel ist bereits im Dauerkarten-Preis enthalten. Das ist ein Dankeschön an die Fans." Zur Erinnerung: In der aktuellen Spielzeit war das Jubiläums-Turnier mit dem FC Valencia und Udinese Calcio im Signal Iduna Park im Dauerkarten-Preis enthalten.

Bei der Diskussion um Borussias Ticketpreise dürfe man jedoch eines nicht vergessen, so Watzke: "Es gibt keinen Verein, der fast 28.000 Stehplätze anbietet. Wir verzichten dadurch freiwillig auf Geld. Aber wir machen das aus tiefer Überzeugung."

Nach eigenen Angaben liegt Borussia Dortmund in Sachen Ticketpreise trotz der erneuten "Anpassung" nach wie vor im Mittelfeld der Bundesliga.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt