BVB-Profi Owomoyela im kindlichen Reporterverhör

Jugendakademie

Sie berichten über Berufe - und das aus einer ganz persönlichen Perspektive: die jungen Reporter der neu gegründeten Kinder- und Jugendakademie „Borsig 11 Youngsters“. Ihr erster Interviewpartner hatte es in sich. Zum Start kam BVB-Profi Patrick Owomoyela vorbei.

DORTMUND

von Von Nike Laurenz

, 30.01.2013, 18:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
»"Tierisch cool«!" Mit diesen Worten drückte Patrick Owomoyela seine Begeisterung für das neue Projekt der Kinder- und Jugendakademie aus.

»"Tierisch cool«!" Mit diesen Worten drückte Patrick Owomoyela seine Begeisterung für das neue Projekt der Kinder- und Jugendakademie aus.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Patrick Owomoyela besucht Jugendzentrum

BVB-Profi Patrick Owomoyela hat am Mittwoch das neue Kinder- und Jugendzentrum am Borsigplatz besucht - und ein spannendes Projekt vorgestellt.
30.01.2013
/
Gute Laune: Patrick Owomoyela.© Foto: Dieter Menne
BVB-Spieler Owomoyela kam zum Start der neuen Kinder- und Jugendakademie vorbei - und blätterte sofort im neuen Magazin.© Foto: Dieter Menne
Die jungen Reporter der neuen Kinder- und Jugendakademie »Borsig 11 Youngsters« entwerfen ihr eigenes Magazin© Foto: Dieter Menne
Schon bald bekommen junge Leute aus der Nordstadt in verschiedenen Exkursionen einen Einblick in die moderne Arbeitswelt - und berichten anschließend über ihre Erlebnisse.© Foto: Dieter Menne
Bei der Vorstellung des Pilotprojektes im Verein Borsig 11 erprobten sich die Kinder schon gestern als Reporter, löcherten Owomoyela mit Fragen.© Foto: Dieter Menne
Die BVB-Stiftung »Leuchte auf« unterstützt das Jugendzentrum.© Foto: Dieter Menne
»"Tierisch cool«!" Mit diesen Worten drückte Patrick Owomoyela seine Begeisterung für das neue Projekt der Kinder- und Jugendakademie aus.© Foto: Dieter Menne
Bei der Vorstellung des Pilotprojektes im Verein Borsig 11 erprobten sich die Kinder schon gestern als Reporter, löcherten Owomoyela mit Fragen.© Foto: Dieter Menne
Hier gibt es auch Nachhilfeunterricht und Workshops.© Foto: Dieter Menne
Schlagworte

„Tierisch cool“ – mit diesen Worten drückte Patrick Owomoyela seine Begeisterung für das neue Projekt der Kinder- und Jugendakademie aus. Schon bald bekommen junge Leute aus der Nordstadt in verschiedenen Exkursionen einen Einblick in die moderne Arbeitswelt – und berichten anschließend über ihre Erlebnisse. In der Zeitschrift „Youngsters Magazin“ und in Video-Clips, die es dann im Internet zu sehen gibt. „Ich finde es immer gut, wenn Kinder sich ausleben können“, sagte Owomoyela.

„Das Projekt ist eine Chance, neue Welten zu entdecken und das eigene Deutsch zu perfektionieren“, sagte Volker Pohlücke, Vorsitzender des Vereins „Borsig 11“, der die Kinder- und Jugendakademie ins Leben gerufen hat. Durch das Projekt bekämen die Kinder die Möglichkeit, auch über die Grenzen der Nordstadt hinaus kreativ zu sein – bei der Polizei, am Flughafen, in der Zeitungsdruckerei. Sie führen Interviews, stehen vor der Kamera, helfen mit bei dem Layout fürs Magazin, von dem Ende Februar rund 2500 Exemplare in ganz Dortmund verteilt werden sollen.

 Die BVB-Stiftung „Leuchte auf“, die dieses Projekt unterstützt, engagiert sich seit November 2012 für Maßnahmen, die die Menschen in einer multikulturellen Gesellschaft zusammenbringen. Bei der Vorstellung des Pilotprojektes im Verein Borsig 11 erprobten sich die Kinder schon am Mittwoch als Reporter, löcherten Owomoyela mit Fragen. „Was machst du, wenn du kein Fußballer mehr bist?“ Der BVB-Profi antwortete schmunzelnd: „Vielleicht fange ich ja bei euch an.“

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt