BVB-Star Reus besteht Führerscheinprüfung

Nach Geldstrafe

Am Dienstagmorgen fuhr Marco Reus mit dem Wagen am Dortmunder Trainingsgelände vor - und diesmal war es ganz legal. Denn der BVB-Spieler hat seine Führerscheinprüfung bestanden. Vor zwei Jahren war er dabei überführt worden, wie er jahrelang ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war.

DORTMUND

, 16.08.2016, 11:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Star Reus besteht Führerscheinprüfung

Endlich darf er fahren: BVB-Star Marco Reus hat seine Führerscheinprüfung bestanden.

Am Montag hat er die theoretische und praktische Führerscheinprüfung erfolgreich bestanden. Am Dienstag bekam er dann seinen Führerschein von der zuständigen Behörde ausgehändigt - und fuhr direkt mit dem eigenen Wagen zum Trainingsgelände nach Brackel. 

Zu Geldstrafe verurteilt

Gegenüber der "Bild"-Zeitung sagte der Mittelfeldspieler: "Ja, es stimmt, dass ich meine Führerscheinprüfung bestanden habe." Sein Management Sportstotal wollte das Thema nicht kommentieren, bestätigte aber die Aussage von Reus. 

2014 war Marco Reus dabei erwischt worden, dass er jahrelang ohne gültigen Führerschein Auto fuhr. Das Amtsgericht Dortmund verurteilte ihn daraufhin zu einer Geldstrafe von 540.000 Euro. Seitdem wurde der 27-Jährige immer zum Training kutschiert - jetzt darf er endlich alleine fahren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt