Cinestar-Aktion für Verliebte

DORTMUND Die schönsten Liebeserklärungen hatte das Cinestar an der Steinstraße im Rahmen seiner Valentinstags-Aktion gesucht. Hauptgewinn war ein Kinobesuch mit Limousine und Gang über den Roten Teppich.

15.02.2008, 11:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Cinestarchef Thorben Kasch (l.) begrüßt Gewinner Sven Dannowski sowie dessen Frau Ewa Dannowski.

Cinestarchef Thorben Kasch (l.) begrüßt Gewinner Sven Dannowski sowie dessen Frau Ewa Dannowski.

„...Du bist mir so nah, dass ich manchmal das Gefühl habe, dass dein Lächeln mein Lächeln ist und deine Hand in meiner, meine Hand ist.“ – schmelz! Mit dieser – hier nur als Auszug wiedergegebenen – Liebeserklärung gewann Sven Dannowski nicht nur das Herz seiner Liebsten, sondern auch den 1. Preis der Valentinstags-Aktion des CineStars.

 Insgesamt wurden 45 Liebeserklärungen veröffentlicht. Aus der Wertung fielen allzu intime Beichten. „Alles in allem eine gelungene Aktion“, urteilt Cinestar-Chef Thorben Kasch. Für Sven Dannowski und seine Frau ging es am Valentinstag abends per BMW zum Kino, wo das Paar nach dem Gang über den Roten Teppich mit Prosecco und einer Herzbrezel empfangen wurde, bevor es in die Vorstellung des Films „27 Dresses“ ging. Anschließend wurden beide im Luxusschlitten wieder nach Hause chauffiert.

Auch die Gewinner der Plätze 3 bis 10 saßen am Donnerstagabend mit in der Vorstellung. Der Zweitplatzierte Oliver Steffen genießt den Film am Sonntag in einer Privatvorstellung. Seine Liebeserklärung: „Ich liebe Dich..., weil Du meine Haare aus dem Waschbecken diskret entfernst, wir zusammen Diät halten, Du mich sonntags länger schlafen lässt, Du beim Zahnarzt meine Hand hältst, Du meine Mutter erträgst...“

Für Torben Kasch war es eine gelungene erste Valentinstags-Aktion, die er im kommenden Jahr gerne wiederholen möchte.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt