Clarenberg als erste Adresse

12.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Clarenberg als erste Adresse

<p>Beeindruckend: der modernisierte Clarenberg. </p>

Hörde Hörde ist nicht nur für Strukturwandel-Gestalter aus aller Herren Länder eine beliebte Adresse: Nachdem sich eine Delegation aus Vietnam in der vergangenen Woche über die Phoenix-Projekte informierte hatte (wir berichteten), präsentierte die Ruhr-Lippe-Wohnungsgesellschaft einem internationalen Publikum in Luzern und Experten des Landeskriminalamtes NRW die nicht nur unter Energiespar-Aspekt modernisierten Hochhäuser.

Geschäftsführer Friedrich Wilhelm Baulig und Prokurist Peter Junker überzeugten die LKA-Beamten mit dem "Kümmer-Konzept" am Clarenberg. Umsetzer ist dabei der "Concierge", der den Mietern als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Mit Licht und viel Glas konnte die Ruhr-Lippe viel Transparenz aufbauen und "Angst-Räume" abbauen. Mit der Maxime "sehen und gesehen werden" habe der modernisierte Clarenberg das Quartier zu einer guten Adresse werden lassen. Vor allem die hohen Hausnummern beeindruckten die Mitarbeiter des Landeskriminalamtes. ban

Lesen Sie jetzt