Clueso tritt in Dortmund auf

Ruhr Games

Fest stand, dass die Sportfreunde Stiller bei den Ruhr Games 2017 die Musik machen. Jetzt sind zwei weitere bekannte Musiker hinzugekommen: Clueso und Chefket. Somit steht das Konzertprogramm, das im Stadion Rote Erde stattfinden wird. Was sonst noch geplant ist? Wir geben einen Überblick.

DORTMUND

15.03.2017, 16:10 Uhr / Lesedauer: 2 min
Clueso tritt in Dortmund auf

Sänger Clueso.

Im Schatten des Signal-Iduna-Parks werden die Sportfreunde Stiller am 15. Juni (Donnerstag) im Stadion Rote Erde auf der Bühne stehen und so die Ruhr Games 2017 eröffnen. Drei lokale Bands, Ritalin Ray, Tony Gorilla sowie Me and Utopia, spielen am Mach-Lauter-Tag, 16. Juni (Freitag). Einlass und Beginn: 12 Uhr. Der Samstag ist Hip-Hop-Tag mit Chefket, Sorgendkind und Funkin’s stylez. Einlass und Beginn: 12 Uhr. Zur Abschlussfeier am Sonntag kommt Pop-Sänger Clueso, vorher spielt Razz. Einlass und Beginn: 12 Uhr. 

Das ist geplant:

  • In Dortmund werden Wettkämpfe im BMX und Skateboarding ausgetragen. Das Stadion Rote Erde wird sich dafür in einen Parcours aus Holzrampen und Erdhügeln verwandeln. Mehrere international erfolgreiche BMX-Fahrer und Skateboarder wurden eingeladen, um ihr Können zu zeigen. Darunter sind zum Beispiel der amtierende BMX Flatland Weltmeister Dominik Nekolný aus Tschechien und die Deutsche Skateboard Meisterin Lea Schäfer.
  • Ebenfalls in Dortmund finden Wettkämpfe im Wheelsoccer (Fußball im Rollstuhl), Handball, Ringen, Beachvolleyball und Turnen statt. 
  • Insgesamt umfasst das Sportprogramm in Dortmund, Hagen und Hamm 17 Wettkämpfe an vier Tagen. Erwartet werden 5600 Sportler und Jugendliche aus 24 Ländern. Dazu kommen 35 Stunden Festivalprogramm und 90 Stunden Street Art Workshops.
  • In Hamm verwandelt sich der Jahnsportpark in ein großes Jugendcamp für Jugendliche aus aller Welt. In mehr als 40 Workshops können sie neue Erfahrungen sammeln und sich miteinander austauschen. Nationale Judo- und Karate-Wettbewerbe stellen das sportliche Highlight in Hamm dar.
  • Im Ischeland-Sportpark und im Westfalenbad in Hagen liegt der Fokus auf Basketball, Leichtathletik, Schwimmen, Tischtennis und Fechten. Für Fans und Besucher bietet sich die Gelegenheit, an Sportaktivitäten wie dem "Action Run" teilzunehmen oder sich bei einer Vielzahl weiterer Workshops aktiv zu beteiligen.

Die Ruhr Games finden 2017 zum zweiten Mal statt und sind ein gemeinsames Projekt vom Regionalverband Ruhr, dem NRW-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport und dem Landessportbund NRW. Bei allen Workshops, Konzerten und Wettkämpfen gilt freier Eintritt.

So wird das Stadion Rote Erde während der Ruhr Games aussehen:

Lesen Sie jetzt