Coolness-Training an der Hauptschule Scharnhorst soll zu wohlwollendem Miteinander führen

Hauptschule Scharnhorst

Ein wohlwollendes Miteinander und ein positives Klassenklima sind die Ziele eines Coolness-Trainings, das Schüler der Hauptschule Scharnhorst absolvieren. Das Programm dauert Wochen.

Scharnhorst

25.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Coolness-Training an der Hauptschule Scharnhorst soll zu wohlwollendem Miteinander führen

Die Schüler der Hauptschule Scharnhorst absolvieren derzeit ein Coolness-Training © Hauptschule Scharnhorst

Derzeit bietet die Hauptschule Scharnhorst ein auf mehrere Wochen ausgelegtes Coolness-Training (CT) an. Es ist eine für die Schule spezialisierte Form des soziales Kompetenztrainings mit dem Schwerpunkt Gewalt- und Mobbingprävention und stammt aus der so genannten „Konfrontativen Pädagogik“.

Das CT ist weder täter-, noch tatspezifisch ausgerichtet und soll vielmehr die Persönlichkeitsentwicklung und Charakterbildung positiv unterstützen, den Klassenzusammenhalt stärken, soziale und persönliche Kompetenzen fördern und somit den Bildungsauftrag der Schule unterstützen. Ziel ist es, zu einem von Respekt, Aufmerksamkeit und Disziplin geprägten Alltag zu kommen, der zu einem wohlwollenden Miteinander und zu einem positiven Klassenklima führt.

Begriffe Respekt, Aufmerksamkeit und Disziplin werden wichtig

Die dafür ausgebildeten Trainer Ingo Melzer und Lisa Herbstmann vermitteln den Kindern spielerisch die Bedeutsamkeit der Begriffe Respekt, Aufmerksamkeit und Disziplin. Dabei geben sie ihnen Konfliktlösungsstrategien an die Hand und begleiten die Klasse in 5 Einheiten je eine Doppelstunde wöchentlich, um ein positives Klassenklima und einen stärkeren Zusammenhalt in der Klasse zu bewirken. An dem Coolnesstraining nehmen derzeit die Klassen 5a und b sowie die 7a und 7b teil.

Lesen Sie jetzt