Corona-Ausbruch in Demenz-WG in Dortmund: 80 Menschen in Quarantäne

Drastische Maßnahmen

In einer Demenz-WG in Dortmund wurden am Wochenende mehrere Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Das hat drastische Folgen für die Einrichtung.

Dortmund

, 19.10.2020, 18:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mehrere Bewohner einer Demenz-WG in Dortmund wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Das Bild zeigt eine ähnliche Einrichtung in Bayern.

Mehrere Bewohner einer Demenz-WG in Dortmund wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Das Bild zeigt eine ähnliche Einrichtung in Bayern. © picture alliance/dpa

Aufgrund eines positiven Testergebnisses einer Pflegeperson in einer Dortmunder Demenz-WG hat das Gesundheitsamt am Wochenende in der betroffenen Einrichtung ermittelt, wie die Stadt am Montag (19.10.) mitteilte.

Maßnahmen in Demenz-WG eingeleitet

Mittlerweile sind mehrere Bewohner sowie Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet worden. Zur Eindämmung des Infektionsgeschehens in der Einrichtung wurden durch das Gesundheitsamt Maßnahmen eingeleitet, hieß es in der Pressemitteilung der Stadt.

Jetzt lesen

Mittlerweile wurden für 44 Bewohner und 37 Mitarbeiter der Einrichtung Quarantänen angeordnet. Die Stadt Dortmund werde über die Entwicklung weiter aktuell informieren, heißt es weiter in der Pressemitteilung.

In welchem Stadtteil die Einrichtung liegt und wie viele Menschen dort genau erkrankt sind, wurde am Montagabend nicht bekannt.

Lesen Sie jetzt

40 Soldatinnen und Soldaten unterstützen das Gesundheitsamt in Dortmund ab sofort im Kampf gegen die steigenden Corona-Zahlen. Sie sollen helfen, bestimmte Personen ausfindig zu machen. Von Jessica Will

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt