Corona bedeutet für diesen bekannten Dortmunder Club wohl das vorzeitige Aus.
Corona bedeutet für diesen bekannten Dortmunder Club wohl das vorzeitige Aus. © Muto
Gastronomie

Corona-Frust: Bekannter Dortmunder Club macht wohl nie wieder auf

Die Corona-Pandemie fordert das nächste prominente Opfer im Dortmunder Freizeitsektor. Corona gilt als Brandbeschleuniger beim Gastro-Sterben. Das trifft auch in diesem Fall zu.

Eigentlich war geplant, den beliebten Dortmunder Club noch ein bisschen am Leben zu erhalten. Die Betreiber haben an Konzepten gearbeitet, die sich auch unter den aktuellen Corona-Bedingungen umsetzen lassen. Doch die Chancen stehen schlecht.

Zum Jahresende wäre ohnehin Schluss

Der Spatengarten ist geöffnet

70 Prozent der Veranstaltungen weggebrochen

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.