Corona in Dortmund: Zahl der Patienten sinkt rapide – Inzidenz steigt aber

Covid-19

Die Zahl der Covid-19-Patienten in Dortmund sinkt weiter enorm. Andere Werte vom Freitag sind aber nicht so gut. Dabei geht es um die neu aufgetretenen Fälle und die Inzidenz.

Dortmund

, 12.03.2021, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Dortmunds Krankenhäusern liegen derzeit deutlich weniger Covid-19-Kranke al in den vergangenen Wochen.

In Dortmunds Krankenhäusern liegen derzeit deutlich weniger Covid-19-Kranke al in den vergangenen Wochen. © picture alliance/dpa/Universitätsklinikum Tübingen

Rund 50 Fälle waren es zuletzt, Freitag für Freitag, mal etwas mehr, mal etwas weniger. In dieser Woche allerdings waren es 69 Neuinfektionen, die die Stadt Dortmund kurz vor dem Wochenende vermeldete.

30 dieser Personen gehören zu 13 Familien. 1837 Menschen befinden sich aktuell in Quarantäne.

Der Anstieg der Fälle schlägt sich in der Sieben-Tages-Inzidenz nieder: Sie steigt auf 66,1. Diesen Wert hat zumindest die Stadt berechnet. Entscheidend ist allerdings der Wert, den das Robert-Koch-Institut um Mitternacht veröffentlicht. Leichte Abweichungen sind immer möglich.

Jetzt lesen

Weniger Covid-19-Patienten, aber nicht auf der Intensiv

Im enormen Sinkflug ist die Zahl der Covid-19-Patienten in den Dortmunder Krankenhäusern. Am Freitag fiel sie von 90 auf 80. Vor zehn Tagen waren es noch mehr als 120 Patienten. Der aktuelle Wert ist der niedrigste seit dem 26. Oktober.

Auf den Intensivstationen ist die Entspannung allerdings nicht zu spüren. Die Zahl der Patienten dort stieg sogar leicht: allgemein von 23 auf 24, an den Beatmungsplätzen von 19 auf 20.

Jetzt lesen

Vierter Tag in Folge ohne Corona-Toten

Dafür wurde dem Gesundheitsamt den vierten Tag in Folge kein corona-bedingter Todesfall gemeldet. 206 Menschen starben in Dortmund ursächlich an Covid-19, 107 weitere waren infiziert, starben aber aufgrund anderer Ursachen.

Die Zahl der Infizierten gesamt hat die 19.000er-Grenze überschritten: 19.027 Menschen haben oder hatten das Coronavirus im Körper, 17.945 gelten als genesen, 769 als aktuell infiziert.

Die britische Variante ist weiter auf dem Vormarsch. Der Stand am Freitag: 388 Fälle insgesamt. Am Donnerstag waren es 352.

Lesen Sie jetzt

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt