Neue Corona-Regeln

Corona-Lockerungen: Zoo Dortmund mit guter Nachricht für Besucher

Die Corona-Einschränkungen waren auch lange Zeit im Dortmunder Zoo zu spüren: Neben der 2G-Regel waren auch die Tierhäuser für Besucher verschlossen. Nun hat der Zoo eine gute Neuigkeit.
Viele Tierhäuser öffnen im Dortmunder Zoo ab Mittwoch (23.2.) wieder für Besucher – so auch das Otterhaus. © Stawinoga/Zoo Dortmund

Fast zwei Monate ist es her, dass es für die Türen der Tierhäuser im Dortmunder Zoo hieß: Ihr müsst für Besucher geschlossen bleiben. Doch nun hat der Zoo gute Neuigkeiten verkündet.

In einer Pressemitteilung heißt es, dass einige Tierhäuser wieder für Besucher geöffnet werden können – und das schon ab Mittwoch (23.2.). Das betrifft den Bauernhof, das Otterhaus und das Tamanduahaus. Auch das Giraffenhaus sowie das Nashornhaus öffnen ihre Pforten wieder für Besucher.

Drei Tierhäuser bleiben indes weiterhin geschlossen: Das gilt für das Löwenhaus, das Amazonashaus sowie das Regenwaldhaus.

Maskenpflicht in den Häusern und 2G-Regel

Eine Regel muss in den geöffneten Tierhäusern beachtet werden: Es gilt die Maskenpflicht. Des Weiteren gilt für den Zoo-Besuch die 2G-Regel, Besucher müssen also mindestens zweimal geimpft sein oder als genesen gelten. Ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre, für die weiterhin die 3G-Regel gilt.

Zuletzt waren die Tierhäuser aufgrund der Lage in der Corona-Pandemie am 27. Dezember geschlossen und seitdem auch nicht mehr für Besucher geöffnet worden. Mit den ersten Corona-Lockerungen in NRW ist nun der Besuch der Tierhäuser in Dortmund aber wieder möglich.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.