Die britische Mutation des Coronavirus breitet sich im Kreis Borken rapide aus. © picture alliance/dpa
Pandemie

Corona-Mutation in Dortmunder Krankenhaus nachgewiesen

In einem Dortmunder Krankenhaus sind Fälle der britischen Mutation des Coronavirus nachgewiesen worden. Das ist am Donnerstag erstmals bekannt geworden. Auch ein neues Untersuchungsverfahren spielte eine Rolle.

In Dortmund sind mittlerweile mehrere Infektionen mit der sogenannten britischen Mutation des Coronavirus, B.1.1.7, nachgewiesen worden. Bis Donnerstag (18.2.) sind es insgesamt 27 Fälle. Das ist der gleiche Stand wie am Vortag. Doch am Donnerstag wurde nun bekannt, dass zwei dieser Fälle in einem Dortmunder Krankenhaus nachgewiesen wurden.

Insgesamt vier Fälle in dem Krankenhaus bestätigt

Neue Untersuchungsmethode bringt schnelleres Ergebnis

Über den Autor
Redakteur
Baujahr 1993, gebürtig aus Hamm. Nach dem Germanistik- und Geschichtsstudium in Düsseldorf und dem Volontariat bei Lensing Media in der Stadtredaktion Dortmund gelandet. Eine gesunde Portion Neugier und die Begeisterung zum Spiel mit Worten führten zum Journalismus.
Zur Autorenseite
Wilco Ruhland

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.