In der nächsten Woche bekommt die Stadt Dortmund Hilfe von der Bundeswehr bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Dieses Foto stammt von Sommer, als die Bundeswehr nach dem Corona-Ausbruch bei Tönnies half.
In der nächsten Woche bekommt die Stadt Dortmund Hilfe von der Bundeswehr bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Dieses Foto stammt aus dem Sommer, als die Bundeswehr nach dem Corona-Ausbruch bei Tönnies half. © dpa
Corona

Corona-Pandemie: Dortmund bittet Bundeswehr um Hilfe

Im Kampf gegen Corona soll die Bundeswehr Dortmund helfen, die Kontakte von positiv Getesteten nachzuverfolgen.

Die Stadt hat einen entsprechenden Hilfeleistungsantrag an die Bundeswehr gestellt. 40 Soldaten und Soldatinnen sollen das Gesundheitsamt bei der Kontaktnachverfolgung unterstützen.

Start in der nächsten Woche

Sieben bis zehn Kontakte pro Fall

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.